Geschichte und Geschichte machen

Das Universitätsarchiv: Von der Dokumentationsstelle zum öffentlichen Archiv

1965 richtete das Rektorat der TH Darmstadt am Lehrstuhl für Zeitgeschichte eine Archivstelle zur Sammlung von Materialien zur Hochschulgeschichte ein. Mit Einführung der Präsidialverfassung 1970/71 wurde das Hochschularchiv mit der Pressestelle verbunden.

1993 erfolgte der Umzug in das Haus der Geschichte, das man sich mit dem Hessischen Staatsarchiv Darmstadt, dem Hessischen Wirtschaftsarchiv, dem Stadtarchiv Darmstadt, der Hessischen Familiengeschichtlichen Vereinigung, dem Historischen Verein für Hessen und der Historischen Kommission für Hessen teilt. Die vier Archive unterhalten einen gemeinsamen Lesesaal für die Einsichtnahme von Archivgut.

2006 wurde das Universitätsarchiv als Abteilung in die Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt (ULB) überführt. Seit 2018 gehört es organisatorisch zu den Historischen Sammlungen der ULB.

Die Technische Universität Darmstadt

  • 1836 „Höhere Gewerbschule“ in Darmstadt
  • 1869 „Großherzoglich Hessische Polytechnische Schule“
  • 1877 Erhebung des Polytechnikums zur „Technischen Hochschule zu Darmstadt“
  • 1899 Promotionsrecht
  • 1908 Zulassung von Frauen zum Studium
  • 1997 Namensänderung in „Technische Universität Darmstadt“
  • 2005 Autonomie-Status
  • 2010 Erweiterung der Autonomie
  • 2015 Zehnjähriges Bestehen des Autonomie-Gesetzes
  • 2016 Inkrafttreten des um fünf Jahre verlängerten „Autonomie-Gesetzes“

mehr Informationen: TU Darmstadt – Geschichte und Persönlichkeiten

Geschichte schreiben – Mitmachen!

  • Ehrenamt, Praktika
  • Alumni und ehemalige Mitarbeiter:innen können Ihre Unterlagen anbieten
  • Forschungen und Forschungsprojekte mit Beständen des Universitätsarchivs