Digitalisierung der Drucke des 17. Jh der Sammlung Günderrode. Ein Beitrag zum Masterplan des VD17.

Projektbeschreibung

Historische Abbildung Darmstadt
Bild: ULB

Aufgrund der föderalen Tradition und des dadurch erst spät entstandenen Nationalstaates existiert in Deutschland keine gewachsene, zentral angelegte und gesteuerte Nationalbibliographie.

Das Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 17. Jahrhunderts, kurz VD 17, ist Teil der kooperativen, rückwirkenden nationalbibliographischen Verzeichnung des deutschen Schriftgutes von 1501 bis 1900.

Für die jeweiligen Verzeichnisse gibt es seit einiger Zeit systematische Digitalisierungsinitiativen, innerhalb derer Bibliotheken, die entsprechende Bestände in ihren Sammlungen haben, Anträge bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) stellen können.

Im Projekt der ULB werden innerhalb des Digitalisierungs-Masterplans für das VD 17 mehr als 1200 Titel eingebracht, die bisher in keiner anderen Bibliothek digital verfügbar gemacht worden sind.

Die Projektergebnisse können in den Digitalen Sammlungen der ULB eingesehen werden.

Projektstatus

abgeschlossen, 1.4.2019 – 30.06.2021