Die Ausbildung an der ULB

Die Ausbildungsangebote der Universität- und Landesbibliothek Darmstadt finden Sie im Folgenden zusammengestellt:

Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (FaMI)

Jonas Bieringer,
Auszubildender bis Sommer 2021 jetzt Bibliotheksmitarbeiter

Als FaMI-Auszubildender der ULB Darmstadt erhält man einen umfangreichen theoretischen sowie praktischen Einblick in die Arbeitsabläufe der einzelnen Abteilungen. Das positive Arbeitsklima in der Bibliothek und das Wissen der erfahrenen Kollegen lassen die Ausbildung zu einem spannenden und lehrreichen Erlebnis werden.

Jonas Bieringer
Bild: Fotoshop Roman Schmidt

Zugangsvoraussetzung

mindestens ein guter Realschulabschluss

Bewerbung

Die Ausbildung beginnt normalerweise im August. Sie können sich aber bereits ein Jahr im Voraus bei uns bewerben. Weitere Informationen zur Bewerbung

Das Auswahlverfahren durchläuft drei Stufen:

  1. Eignungstest
  2. Vorstellungsgespräch
  3. eintägiges Probepraktikum

Weitere Informationen zum Berufsbild und Ausbildung Fachangestellte/r Medien und Informationsdienste

Fachinformatiker:in

Im IT-Ausbildungsverbund bilden wir Fachinformatiker:innen in den Fachrichtungen Systemintegration und Anwendungsentwicklung aus.

Jonas Diekow,
Auszubildender bis Sommer 2021 jetzt Bibliotheksmitarbeiter

Als Auszubildender zum Fachinformatiker lerne ich die komplexe technische Infrastruktur der ULB Darmstadt genau kennen und bekomme die Möglichkeit, diese zu erweitern und zu warten. Meine Arbeitskollegen bieten mir immer vollste Unterstützung bei meinen Ideen und Vorschlägen.

Jonas Diekow
Bild: Claudia Maldaner

Referendariat für den höheren Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken

Zugangsvoraussetzungen

abgeschlossenes 8-semestriges Hochschulstudium beliebiger Fachrichtung

Bewerbung

Die Ausschreibungen erfolgen jeweils im ersten Quartal des Jahres, der Einstellungstermin ist jeweils der 1. Oktober.

Der Vorbereitungsdienst dauert zwei Jahre.

Die praktische Ausbildung erfolgt in der ULB. Sie beinhaltet die Hospitation und aktive Mitarbeit in allen Abteilungen sowie die Übernahme eigener Projekte, bei denen der jeweilige Studienschwerpunkt und die eigenen Expertise mit eingebracht werden können. Die Einsatzgebiete während und nach der Ausbildung entsprechen dem Berufsbild der wissenschaftlichen Bibliothekarin und des wissenschaftlichen Bibliothekars und liegen vor allem in den Bereichen

  • Bestandsaufbau und -erschließung
  • Fachspezifische Beratung und Vermittlung von Informationskompetenz
  • Forschungsnahe Dienstleistungen (Forschungsdatenmanagement, Digitalisierung, digitales Publizieren)
  • EDV-Einsatz und -Planung
  • Bestandserhaltung und Langzeitarchivierung
  • Bibliotheks-, Haushalts- und Personalmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit

Begleitend hierzu werden praxisbegleitende Lehrveranstaltungen abgehalten. Sie finden zentral als auch dezentral bei den Bibliotheken des Ausbildungsverbundes statt.

Die theoretische Ausbildung findet in Form eines Fernstudiums mit Präsenzanteilen in Berlin am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität statt.

Vollständige Informationen zum Referendariat finden Sie in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für den höheren wissenschaftlichen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken in Hessen (APOhwDwB).