Elektronische Informationsdienste

Elektronische Informationsdienste

Elektronische Informationsdienste (EID) ist eine zentrale Abteilung innerhalb der ULB mit einer großen Bandbreite an Aufgaben. Hierzu gehören insbesondere die Versorgung der Bibliothek mit digitaler Infrastruktur für vielfältige Aufgabenbereiche wie beispielsweise Betrieb und Weiterentwicklung des integrierten Bibliothekssystems und entsprechender Recherchetools, sowie die Entwicklung von digitalen forschungsnahen Dienstleistungen für die Wissenschaft. Auch das Digitalisierungszentrum mit der Digitalisierungswerkstatt sind Teil der EID. Eine Auswahl aktueller Forschungs- und Entwicklungsprojekte stellen wir Ihnen im folgenden im Detail vor.

Hier finden Sie unsere Mitarbeiter.

Hier finden Sie unsere Publikationen.

Flora Graeca Digitalis

Flora Graeca Digitalis
Detailansicht aus der Flora Graeca Digitalis

Flora Graeca Digitalis ist eine Edutainmentanwendung, die neben ansprechendem Design eine intuitive und spielerische Bedienung insbesondere auf mobilen Geräten wie Tablets bietet. Basis hierfür bildet einerseits einer der wertvollsten Bestände der ULB, die Flora Graeca, ein zehnbändiges Meisterwerk aus dem späten 18. Jahrhundert. Sie enthält knapp 1000 handkolorierte Pflanzenzeichnungen, die aufwändig digitalisiert und mit weiteren Inhalten aus der Linked Open Data Cloud verknüpft wurden; hier fließen ebenfalls die Ergebnisse einiger LOEWE-geförderter Projekte, unter anderem zusammen mit dem Städel Museum Frankfurt sowie der Hochschule Darmstadt ein, die den Fokus auf Vermittlung von Kunst und Kultur im digitalen Raum legen.

Die Flora Graeca Digitalis verlässt das klassische Suchparadigma der digitalen Welt und lädt zum Flanieren ein: ähnlich einem realen Besuch in einer Bibliothek oder einem Museum erlaubt sie es, durch eine digitale Sammlung zu schlendern, Dinge zu entdecken und sich inspirieren zu lassen.

Das Projekt Flora Graeca Digitalis sorgte in diesem Jahr für große Aufmerksamkeit auf zahlreichen nationalen sowie internationalen Kongressen.

Flora Graeca Digitalis

Forschungsdatenmanagement

Seit Herbst 2014 widmet sich die ULB intensiv dem Thema Umgang mit Forschungsdaten an der TU Darmstadt. Die geschieht im Rahmen einer Arbeitsgruppe zusammen mit der Vizepräsidenten für Wissenschaftliche Infrastruktur, dem Dezernat Forschung, dem Hochschulrechenzentrum und allen Fachbereichen. Ziel ist es in den kommenden Jahren ein institutionelles Komplettangebot zum Datenmanagement von long-tail Daten zu etablieren. Auch sind wir in den hessischen Verbund HeFDI integriert und in diversen Drittmittelprojekten aktiv. Weitere Informationen unter Digitale Forschungsdaten an der TU Darmstadt.

Mobile Anwendungen

Mobile Oberfläche mit Themenrad zur intuitiven Literaturrecherche
Mobile Oberfläche mit Themenrad zur intuitiven Literaturrecherche

Seit 2012 beschäftigt sich die Abteilung mit F&E Projekten im Bereich mobile Oberflächen und Anwendungen. Wir möchten damit der aktuellen Entwicklung gerecht werden, dass fast jeder unserer Nutzer mindestens ein internetfähiges Mobilgerät bei sich trägt, und der Großteil von Anfragen an Suchmaschinen von Tabletcomputern und Smartphones kommt. Die Bibliothek stellt den größten Teil Ihrer Inhalte mittlerweile digital zur Verfügung, unabhängig von Ort und Zeit. So erscheint es konsequent, dieses Verhalten mit entsprechenden Anwendungen für mobile Geräte zu fördern.

In den letzten Monaten entstand eine mobile Variante des Discovery Systems TUfind. In die Oberfläche flossen Ergebnisse von vier drittmittelgeförderten Verbundprojekten im Rahmen der LOEWE-Förderung ein. So zum Beispiel das Themenrad, ein visuelles sowie berührungssensitives Element zur intuitiven Facettierung von Suchergebnissen. Eine in Zusammenarbeit mit der Hochschule Darmstadt durchgeführte Studie ergab, dass das Themenrad zum einen die Nutzung der Anwendung und insbesondere ihrer Facettierungsmöglichkeiten fördert, zum anderen aber auch schneller zum gewünschten Ergebnis führt. Dabei soll die mobile Variante nicht das reguläre Suchportal ersetzen; vielmehr soll sie seine Nutzung von unterwegs erleichtern, indem sie sich auf die wesentlichen Funktionen beschränkt und mit kleinen Bildschirmgrößen und geringen Bandbreiten zurecht kommt.

m.ulb.tu-darmstadt.de

ULB Kompass

ULB Kompass Navigationssystem
ULB Kompass Navigationssystem

Mit dem ULB KOMPASS stellen wir Ihnen ein elektronisches Leitsystem zur Verfügung, das neben einer Visualisierung der Innenräume in responsivem Design auch die Suche nach Servicebereichen wie z.B. Arbeitsräumen und Ansprechpartnern, aber auch nach Beständen und Signaturen unterstützt. Erkunden Sie mit KOMPASS …
… die ULB auf dem Campus Stadtmitte,
… die ULB auf dem Campus Lichtwiese.