Zoom

Zoom Tutorial für Studierende

Im Folgenden soll kurz die Teilnahme an Online-Seminaren, Meetings und anderen Veranstaltungsformen via Zoom erklärt werden. Zoom unterstützt alle verbreiteten Betriebssysteme und kann darüber hinaus aus einem Browser gestartet werden.

Für die Teilnahme an einem Zoommeeting gibt es zwei mögliche Wege. In beiden Fällen bekommen Sie eine Einladung geschickt.

Diese Einladung enthält sowohl einen Link zu der Onlineveranstaltung, als auch eine eindeutige Nummer (ID) mit einem dazu gehörigem Kennwort.

Nachfolgend finden Sie eine kurze Anleitung für die Einwahl über den Link oder die ID. Eine Installation der Zoomanwendung wird empfohlen.

Einwahl über die ID:

1. Starten Sie Ihre vorinstallierte Desktop Zoomanwendung und klicken Sie in der oberen Menüleiste auf „Home“. Nun können Sie nach dem Klicken auf „Beitreten“ Ihren Vor- und Nachnamen und die Meeting-ID eingeben.

2. Bestätigen Sie mit „Beitreten“. Als nächstes müssen Sie das Meeting-Passwort eingeben.

3. Klicken Sie anschließend auf „Per Computer-Audio beitreten“, um zum Meetingraum zu gelangen.

4. In dem sich nun öffnendem Meeting können Sie links unten Ihre Audio- und Videoeinstellungen verändern.

5. In den meisten Fällen werden Sie beim Betreten des Meetings stumm geschaltet werden. So werden Hintergrundgeräusche vermieden.

6. Sie können die Stummschaltung wieder aktivieren, wenn Sie etwas sagen möchten. Schließlich gilt, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von einer lebendigen Kommunikation profitieren.

Einstellungsmöglichkeiten

Im Meetingraum können Sie weitere Einstellungen vornehmen:

  • Mikrofon: Einstellungen der Ein- und Ausgabegeräte, Stummschaltung
  • Kamera: Einstellungen der Kamera, Video starten/beenden
  • Teilnehmer: Eigenen Namen ändern, Profilbild hinzufügen, Stummschalten, Übersicht über die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Interaktion via „Handheben“, „Ja“, „Nein“ usw.
  • Chat: Hier können private oder öffentliche Nachrichten an die übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesendet werden
  • Bildschirm freigeben: Ermöglicht das Teilen des eigenen Bildschirms zu Vorführzwecken, zum Beispiel einer Präsentation
  • Meeting Verlassen

Da die Nutzung von Zoom an der TU-Darmstadt verbreitet ist, sollten Sie über die Nutzung Ihres eigenen Zoomaccounts nachdenken, der Ihnen im Rahmen der Campuslizenz zur Verfügung steht (siehe HRZ-Website „Wie erhalte ich Zugriff auf die Campuslizenz?“). Installieren Sie vorzugsweise den Zoomclient auf ihrem Rechner und verknüpfen diesen mit Ihrem Account. . Dies verkürzt die Dauer beim Beitreten weiterer Veranstaltungen und ermöglicht zusätzliche Anpassungen z.B. der Aufnahme- und Wiedergabeeinstellungen. Achten Sie außerdem auf eine stabile Internetverbindung und verwenden Sie einen Laptop oder Rechner anstelle eines Handys oder Tablets, wenn es sich einrichten lässt. Falls zur Hand, empfiehlt sich auch die Nutzung eines Headsets.

Natürlich unterscheiden sich Unterrichtsformen und Lehrstile, sodass manche Funktionen mehr oder weniger genutzt werden. Machen Sie sich also am besten vorab mit diesen vertraut.

Die Georg-August-Universität Göttingen hat ein Video bereit gestellt, um die Einwahl und weitere Funktionen zu veranschaulichen: https://www.uni-goettingen.de/de/video-tutorial+zur+meetingteilnahme/624735.html

Ebenso bietet die E-Learning Arbeitsgruppe der TU Darmstadt eine kurze Handreichung zu „Zoom: An einem Meeting teilnehmen“, in der Tipps zur Vorbereitung und Teilnahme an einem Meeting zusammen gestellt sind.