"Baron von Hüpsch" wird digital

02.08.2019

„Baron von Hüpsch“ wird digital

In Kooperation mit dem Lehrstuhl für die Geschichte der Frühen Neuzeit am Historischen Institut der Universität Köln wird in der ULB, finanziert durch die Irene-und-Sigurd-Greven-Stiftung Köln, der schriftliche Nachlass des Jean Guillaume Adolphe Fiacre Honvlez alias „Baron Adolf von Hüpsch“ (1730 – 1805) vollständig digitalisiert und nach aktuellen Standards fachgerecht und elektronisch nutzbar erschlossen.

Hüpsch war ein europaweit bekannter Sammler, Arzt, Aufklärer und Universalgelehrter des 18. Jahrhunderts, der seine enzyklopädisch angelegte Sammlung 1805 dem Landgrafen Ludwig X. – ab 1806 Großherzog Ludwig I. – vererbte. Die darin enthaltene Sammlung wertvoller historischer Bücher befindet sich heute in der ULB, die übrigen Objekte im Hessischen Landesmuseum Darmstadt.

zur Liste