TU Darmstadt nimmt am bundesweiten DEAL-Vertrag mit Wiley teil

26.04.2019

TU Darmstadt nimmt am bundesweiten DEAL-Vertrag mit Wiley teil

Das von der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen ins Leben gerufene Projekt DEAL verfolgt das Ziel, nationale Lizenzvereinbarungen für das gesamte Portfolio an elektronischen Zeitschriften großer akademischer Verlage abzuschließen. Mit dem Wiley-Verlag kam nun ein erster bundesweiter DEAL-Vertrag zustande.

Mit der Unterzeichnung der Teilnahmeerklärung zum DEAL-Vertrag mit Wiley ist die TU Darmstadt dem ersten großen Vertrag mit dem Ziel der Transformation des wissenschaftlichen Publizierens in Richtung Open Access beigetreten. Der Vertrag hat eine Laufzeit von zunächst drei Jahren (2019-2021).

Der Abschluss bietet zahlreiche Vorteile für alle Forschenden und Studierenden der TU Darmstadt:

  • Weiterhin Zugriff auf sämtliche Wiley-Zeitschriftentitel der Plattform Wiley Online (derzeit ca. 1.700 Titel)
  • dauerhafte Archivzugangsrechte für die o.g. Zeitschriften zurück bis zum Erscheinungsjahr 1997
  • Für Angehörige der TU Darmstadt besteht nun standardmäßig die Möglichkeit, in allen Wiley-Zeitschriften Open Access unter einer Creative Commons Lizenz (CC-BY) zu publizieren. Für Open Access-Veröffentlichungen in subskriptionspflichtigen Zeitschriften (sog. hybride Zeitschriften) fallen keine Publikationsgebühren an. Die Entscheidung hinsichtlich einer Open-Access-Publikation treffen weiterhin die Autorinnen und Autoren selbst. Es existiert keine Verpflichtung zum Open-Access-Publizieren.
  • In Wiley-Zeitschriften, in denen bereits bisher ausschließlich Open Access-Publikation möglich waren (sog. Gold Open Access-Journals), erhalten Autorinnen und Autoren der TU Darmstadt einen Rabatt von 20 % auf die anfallenden Publikationsgebühren. Letztere können, sofern sie den DFG-Förderkriterien entsprechen, aus dem Publikationsfonds der ULB übernommen werden.
  • Der Zugriff auf alle Wiley-Publikationen ist für die TU Darmstadt bereits freigeschaltet. Die Open-Access-Publikationsrechte in den hybriden Zeitschriften beginnen zum 01. Juli 2019. Die Publikationsrechte in den Gold-Open-Access-Zeitschriften laufen bereits.
  • Die Publikationen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der TU Darmstadt in Wiley-Zeitschriften stehen somit allen Interessierten weltweit online frei zur Verfügung. Dies führt zu einer deutlich erhöhten Sichtbarkeit der Darmstädter Forschungsergebnisse.
  • Durch die CC-BY-Lizenz besteht keine rechtliche Einschränkung für die Verwendung der Wiley-Inhalte in Elektronischen Semesterapparaten, in der Lehre oder im Rahmen von Forschungsvorhaben. Dies gilt auch für automatische Verfahren, wie z.B. Text und Data Mining.

FAQ zum DEAL-Wiley-Vertrag

DEAL-Wiley-Vertrag Originalfassung

Haben Sie Interesse am Open-Access-Publizieren? Möchten Sie Ihre Forschungsergebnisse weltweit frei zugänglich machen? Wir unterstützen Sie mit dem DFG-Publikationsfonds bei der Erstveröffentlichung. Die Förderkriterien der DFG finden Sie hier.

Über das institutionelle Repository TUprints können Sie auch Ihre Zweitveröffentlichungen publizieren und damit die Sichtbarkeit Ihrer Forschungsleistung erhöhen. Auch hierbei beraten und unterstützen wir Sie gerne.

zur Liste