Corona

Corona-Pandemie: Aktuelle Hinweise der ULB

Bibliotheksnutzung

  • Unsere Services sind derzeit nur eingeschränkt nutzbar. Bitte beachten Sie unser Serviceangebot für Sie.
  • Die ULB ist zur Nutzung der Services (Ausleihe, Rückgabe) geöffnet.
  • Der Zutritt ist nur mit eigenem Mund-Nasen-Schutz und Bibliotheksausweis / Athenekarte für eine begrenzte Anzahl an Nutzerinnen und Nutzern möglich.
  • Ab 24.10.20 gilt für alle Nutzerinnen und Nutzer während der gesamten Aufenthaltszeit in der ULB die Maskenpflicht (Mund-Nasen-Schutz).
  • Die ULB darf im November 2020 keine Sitzplätze mehr zur Verfügung stellen. Bitte lernen und arbeiten Sie zu Hause.

Liebe Nutzerinnen und Nutzer der Universitäts- und Landesbibliothek,

wir freuen uns, dass wir zur Zeit Stück für Stück die Öffnungszeiten der Bibliotheken erweitern können. Uns liegt viel daran, dass wir Ihnen zuverlässig möglichst lange Zugangszeiten anbieten und damit auch etwas universitäre Normalität in Zeiten der Pandemie zurückgeben können. Auch unter schwierigen Bedingungen ist uns eine umfassende Betreuung und Beratung wichtig.

Gleichzeitig liegen uns Ihre Sicherheit und Gesundheit am Herzen. Unsere Bibliotheksgebäude sind Räume, in denen Menschen zusammenkommen. Daher müssen wir hier, wie in der gesamten Universität, auf ein sicheres und dem jeweiligen Stand der Pandemie angemessenes Hygienekonzept achten. Unser Hygieneplan ist in Zusammenarbeit mit dem Bereich Arbeitssicherheit der TU entstanden. Neben vielen anderen Maßnahmen sieht er vor, dass wir mit festen Teams arbeiten, die sich nicht begegnen und füreinander auch standortübergreifend einspringen könnten, sollte es zu Infektions- oder Quarantänefällen kommen. Dafür haben wir unsere Dienstpläne entsprechend organisiert.

Für Sie heißt das: Am Standort Stadtmitte ist der Zugang täglich von 09:00 bis 17:00 Uhr (ab 02.11.20: 09:00 bis 19:00 Uhr) möglich, in dieser Zeit werden alle Basisservices angeboten. Zudem stehen täglich von 09:00 bis 13:00 Uhr Teams für Services wie Fachanfragen, Beratungen, Bearbeitung von Problemfällen oder andere Vorgänge, die Fachpersonal erfordern, zur Verfügung. Der Standort Lichtwiese ist Dienstags bis Donnerstags von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet, in dieser Zeit sind alle Services verfügbar.

Durch diese Regelung können wir Sicherheit und Service zusammenbringen. Wir können flexibel agieren, sollte die Lage dies verlangen, und Ihnen dennoch möglichst lange Öffnungszeiten und gute Betreuung anbieten.

Ihre ULB

Unser Service-Angebot für Sie

Eine Beratung vor Ort ist derzeit leider nur eingeschränkt möglich. Wir beraten Sie gerne von montags bis freitags zwischen 08:00 und 15:00 Uhr per oder telefonisch (Stadtmitte: +49 6151 16-76210, Lichtwiese: +49 6151 16-76400).

Aufgrund einer Vielzahl von Anfragen, kann sich die Bearbeitung Ihres Anliegens verzögern. Daher können Sie sich auch an das zuständige Fachteam wenden:

Sie können innerhalb der Öffnungszeiten die von Ihnen benötigten Print-Bücher eigenständig heraussuchen und ausleihen.

  • Bitte recherchieren Sie die von Ihnen benötigten Medien und deren Verfügbarkeit zuvor in TUfind, um Ihren Aufenthalt im Gebäude der ULB möglichst kurz zu halten.
  • Medien, die Sie aus dem Magazin oder dem jeweils anderen Standort bestellen, werden für Sie wie gewohnt bereitgestellt. Sie erhalten eine Benachrichtigung per E-Mail, sobald die Medien abholbereit sind.
  • Der Zutritt zur ULB ist nur mit eigenem Mund-Nasen-Schutz und Ihrem/r Bibliotheksausweis / Athenekarte gestattet.
  • Ab 24.10.20 gilt für alle Nutzerinnen und Nutzer während der gesamten Aufenthaltszeit in der ULB die Maskenpflicht.
  • Es dürfen in der ULB Stadtmitte maximal 35 Personen, in der ULB Lichtwiese maximal 25 Personen das Gebäude betreten.

Sie können Ihre entliehenen Medien in der zu den derzeit geltenden Öffnungszeiten an den Rückgaberegalen zurückgeben.

Ausgeliehene Medien wurden bis einschließlich 01.06.20 nicht gemahnt. Am 02.06.20 setzte der Mahnlauf wieder ein. Bis zum 13.03.20 (Schließung der ULB aufgrund der Corona-Pandemie) angefallene Mahngebühren erhöhen sich nicht weiter, müssen jedoch gezahlt werden.

Gebühren können nur vor Ort entrichtet werden. Es ist lediglich Kartenzahlung möglich, Barzahlung wird nicht akzeptiert.

Verspätete Abbuchungen von EC-Karten-Zahlungen

Aufgrund technischer Probleme bei unserem Zahlungsdienstleister kann es zu verzögerten Abbuchungen von EC-Karten-Zahlungen kommen. So werden zum Beispiel Mahngebühren, die bereits Anfang des Jahres mit EC-Karte gezahlt wurden, erst in den kommenden Wochen von Ihrem Bankkonto abgebucht. Zu allen EC-Karten-Zahlungen liegen uns Belege vor, so dass keine doppelten Abbuchungen entstehen. Der Zahlungsdienstleister arbeitet mit Hochdruck an der Abarbeitung der noch nicht ausgeführten Abbuchungen. Wir bitten die entstehenden Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Die elektronischen Medien der ULB stehen Ihnen derzeit in noch größerem Umfang zur Verfügung und können auch von zu Hause aus genutzt werden.

Neben den ohnehin frei verfügbaren Open Access-Dokumenten stellen auch zahlreiche Verlage im Zuge der Corona-Krise erweiterte Angebote kostenlos zur Verfügung.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Übersichtsseite Elektronische Medien und Angebote von Verlagen.

Das Präsidium der TU hat sich wegen der steigenden Infektionszahlen (auch innerhalb der TU) dazu entschlossen, bis Ende November 2020 keine Sitzplätze in der ULB mehr anzubieten.

Derzeit werden die Tageszeitungen nicht im Lesesaal ausgelegt. Folgende Zeitungen können Sie auch online einsehen:

  • Frankfurter Allgemeine Zeitung 1993 ff und Frankfurter Rundschau: an TU-Arbeitsplätzen (Bibliothek und Campus)
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung 1949-1992: nur an Rechnern in der Bibliothek Stadtmitte und Lichtwiese
  • Süddeutsche: für TU-Angehörige auch von extern über VPN

Sie können ebenfalls in der Datenbank WISO nach Artikeln von Tageszeitungen recherchieren (Liste der ausgewerteten Zeitungen), verfügbar im Netz der TU Darmstadt, für berechtigte Nutzer auch über VPN.

Die Ausgabe der Athene-Karte findet im UG 1 der ULB Stadtmitte statt:

Mo, Mi, Fr: 09:00 – 13:00 Uhr
Di und Do: 13:00 – 17:00 Uhr

Der Zugang erfolgt von außen und ist nur jeweils einzeln und mit Mund-Nasen-Schutz gestattet.

Die Athene-Karte wird nur persönlich gegen Vorlage eines Lichtbildausweises ausgegeben und kann vor Ort am Terminal aufgeladen werden.

Weitere Informationen zur Athene-Karte erhalten Sie unter
https://www.hrz.tu-darmstadt.de/id/athenekarte/

Die Präsenzveranstaltungen der ULB (Workshops, Coffee Lectures, Sprechstunden) werden im Sommersemester online angeboten.

Sollten Sie Ihre Medien nicht persönlich in der ULB Stadtmitte abholen können, schicken wir Ihnen die gewünschten Medien (bis zu 3 Bücher pro Sendung) gegen Gebühr mit der Post zu.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite zum Postversand von Medien.

Bitte recherchieren Sie die von Ihnen benötigten Medien und deren Verfügbarkeit zuvor in TUfind .

Für Beschäftigte der TU besteht die Möglichkeit, dringend für Forschung und Lehre benötigte gedruckte Bücher nach Rücksprache mit dem/der zuständigen Fachreferentin oder –referenten selbst im Buchhandel zu erwerben und nach Hause liefern zu lassen.

Die Übergabe der Bücher an die ULB und die Rückerstattung der Auslagen erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt.

TU-Mitglieder (Beschäftigte und Studierende der TU Darmstadt) haben die Möglichkeit, Scans von Zeitschriftenartikeln und/oder Auszügen aus Monographien (max. 100 Seiten, nicht aber mehr als 10% des Gesamtumfangs) über ein Formular zu bestellen.

Scandienst – TU-interner Dokumentlieferdienst.

Für ULB-Bestände mit Nutzungseinschränkungen (z.B. Handschriften, Inkunabeln) sowie für nicht ausleihbare Fernleihen bieten wir Ihnen einen Online-Service Bucheinsicht via Webcam als Alternative für die Mediennutzung vor Ort an.

Lehrende haben die Möglichkeit, sich von der ULB Inhalte für ihre digitalen Semesterapparate erstellen zu lassen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite Digitale Semesterapparate.

  • Beratungen zum digitalen Publizieren sind per oder online über Zoom möglich.
  • Erst- und Zweitveröffentlichungen, elektronische Dissertationen werden weiterhin bearbeitet und veröffentlicht.
  • Verlagsdissertationen und Habilitationen können per Post abgeliefert werden: ULB Darmstadt, Team Digitales Publizieren , Magdalenenstr. 8 , 64289 Darmstadt
  • Quittungen für Dissertationen und Habilitationen werden aktuell einmal pro Woche verschickt.

Das Team von TUdata ist nach wie vor für Sie per zu erreichen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von TUdata.

Ihre Erwerbungswünsche und Kauftipps, insbesondere für elektronische Medien, nehmen wir auch weiterhin entgegen. Bitte teilen Sie uns Ihre Vorschläge über unser Formular Anschaffungswunsch mit.