Ausbildung FaMI

Ausbildung zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (FaMI)

 

Berufsbild

FaMIs sind Profis in der Recherche und in der Aufbereitung von Medien und Informationen. In der ULB arbeiten sie in den Bereichen Ausleihe, Fernleihe, Lesesaal sowie den Fachteams. Es handelt sich um einen vom Berufsbildungsgesetz anerkannten Ausbildungsberuf.

Zugangsvoraussetzungen

Für die Ausbildung brauchen Sie mindestens einen guten Realschulabschluss. Natürlich können Sie sich auch mit Fachhochschulreife oder Abitur um einen Ausbildungsplatz bewerben.

Bewerbung

Die Ausbildung beginnt normalerweise im August eines jeden Jahres. Sie können sich aber bereits ein Jahr im Voraus bei uns bewerben. Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie bei der Personalabteilung der TU.

Auswahlverfahren

Die Azubis in spé müssen sich einem dreistufigen Auswahlverfahren stellen.

1. Eignungstest: Er dauert rund 90 Minuten und findet zum Jahresbeginn im Februar statt.

2. Vorstellungsgespräch: Die acht besten Absolventinnen bzw. Absolventen des Eignungstests werden vom Personalchef der ULB zum Vorstellungsgespräch eingeladen.

3. Probepraktikum: Vier Bewerberinnen bzw. Bewerber, die beim Vorstellungsgespräch überzeugt haben, werden zum Probearbeiten eingeladen. Die Dauer beträgt einen Tag und findet in verschiedenen Arbeitsbereichen statt.

Zur Einstellung werden dann jene zwei Bewerberinnen bzw. Bewerber vorgeschlagen, die während des Probepraktikums die besten Leistungen erbringen.

Ausbildungsdauer

Die Dauer der Ausbildungszeit beträgt 3 Jahre. Bei guten Leistungen in der Bibliothek und in der Zwischenprüfung kann die Ausbildung auf 2½ Jahre verkürzt werden.

Ausbildungsinhalte

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung erfolgt in der ULB sowie in einigen dezentralen Einrichtungen der Fachbereiche. Während der berufsschulfreien Zeit werden den Azubis innerbetrieblicher Unterricht sowie verschiedene Weiterbildungsprogramme der TU Darmstadt angeboten. Außerdem sind Praktika in einer Stadtbibliothek, im Archiv, in einer Informations- und Dokumentationseinrichtung oder im Ausland möglich.

Für den Ausbildungsberuf des FaMIs empfiehlt es sich, Spaß an konzentriertem, sorgfältigem und gewissenhaftem Arbeiten zu haben. Ebenso wichtig ist die Freude am Umgang mit Menschen, denn FaMIs haben viel Kontakt mit Menschen. Hier müssen sie stets freundlich, kommunikativ und geduldig fachliche Ratschläge oder Recherchetipps, beispielsweise für den richtigen Gebrauch von Datenbanken, geben.

Theoretische Ausbildung

Sie erfolgt in Form von Blockunterricht an der Stauffenbergschule in Frankfurt am Main. Die Schulphasen umfassen in der Regel 4-6 Wochen.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung ist im Tarifvertrag TVA-TU Darmstadt BBIG geregelt. Die Fahrtkosten zur Berufsschule werden den Azubis von der TU Darmstadt erstattet.

Weiterqualifizierung nach der Ausbildung

FaMIs können unter bestimmten Voraussetzungen einen Fortbildungslehrgang zur Fachwirtin bzw. zum Fachwirt für Informationsdienste am Verwaltungsseminar Frankfurt am Main absolvieren. Diese Qualifikation ist dem Abschluss Bachelor of Science gleichgestellt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Vorbereitungslehrgang zur Fortbildungsprüfung.