Weitere Informationen

Weitere Informationen

Allgemeine Literatur zum Forschungsdatenmanagement

  • Informationen der DFG zum Umgang mit Forschungsdaten.
  • Informationen zum Recherchieren und Zitieren von Forschungsdaten bei LOTSE.
  • Langzeitarchivierung von Forschungsdaten : eine Bestandsaufnahme / hrsg. von Heike Neuroth u.a. im Auftrag des „nestor – Kompetenznetzwerk Langzeitarchivierung und Langzeitverfügbarkeit Digitaler Ressourcen für Deutschland“. Boizenburg, vwh, 2012. Im Bestand der ULB oder als E-book.
  • Handbuch Forschungsdatenmanagement, hrsg. von Stephan Büttner, Hans-Christoph Hobohm, Lars Müller. Bad Honnef, Bock + Herchen, 2011. Im Bestand der ULB oder als E-book.
  • Checkliste zum Forschungsdaten-Management des WissGrid-Projekts, 15 S. 2011.
  • Leitfaden zum Forschungsdaten-Management des WissGrid-Projekts, 60 S. 2011.

FDM an der TU Darmstadt

Datenrepositorien

  • Das Registry of Research Data Repositories (re3data.org) ist das weltgrößte und u.a. von der DFG empfohlene Verzeichnis von Forschungsdatenrepositorien für alle wissenschaftlichen Disziplinen.
  • Zenodo ist ein kostenfreie und zuverlässige Plattform für die Archivierung und Publikation des „Long-Tails“ von Forschungsdaten. Zenodo erhält Forschungsergebnisse in unterschiedlichen Größen, Formaten und wissenschaftlichen Disziplinen.
  • EUDAT ist ein langfristig angelegtes EU-Projekt, das ebenfalls eine kostenfreie und zuverlässige Plattform für die Archivierung und Publikation von Forschungsdaten bereitstellt.

Fachspezifisches

  • DARIAH-DE unterstützt digital arbeitende Geistes- und KulturwissenschaftlerInnen mit Digital Humanities-Tools und fachwissenschaftlichen Diensten in den Bereichen Forschung und Lehre. DARIAH-DE ist der deutsche Beitrag von DARIAH-EU und arbeitet in diesem Kontext mit einer Vielzahl von europäischen Partnern und Projektverbünden zusammen.

Aktuelle Positionspapiere der Forschungsorganisationen

Internationales