Zweitveröffentlichung

FAQ Zweitveröffentlichung

Dabei handelt es sich um eine Parallelveröffentlichung Ihrer bereits erschienen Publikation in elektronischer Form in tuprints. Eine Zweitveröffentlichung auf dem institutionellen Repositorium der TU Darmstadt erhöht die Verbreitung Ihrer Forschungsergebnisse. Für die Zweitveröffentlichung müssen nach UrhG § 38,4 folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Die Erstveröffentlichung liegt ein Jahr zurück.
  • Die Publikation ist im Rahmen einer mindestens zur Hälfte mit öffentlichen Mitteln geförderten Forschungstätigkeit entstanden.
  • Die Publikation wurde in einem mind. zweimal jährlich erscheinenden Periodikum veröffentlicht.
  • Die Zweitveröffentlichung dient keinem gewerblichen Zweck.

Wertvolle Informationen zur Zweitveröffentlichung bieten die FAQs der Schwerpunktinitiative „Digitale Information“ der Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen.

Alle wissenschaftlichen Dokumente, die nicht lediglich tagesaktuellen Bezug haben.

Die Mehrheit der Verlage erlaubt eine Zweitveröffentlichung unter bestimmten Bedingungen, die Sie in der Sherpa-RoMEO-Liste einsehen können. Die Liste ist allerdings nicht rechtsverbindlich – im Zweifelsfall gilt Ihr Verlagsvertrag.

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).

Mit Lizenz bezeichnen wir die rechtlichen Rahmenbedingungen, unter denen eine Publikation veröffentlicht wird. Vor allem sind darunter die Nutzungsmöglichkeiten zu verstehen, die Sie als Urheber oder Urheberin Dritten einräumen. TUprints verwendet ein Lizenzmodell, das eine freie Verfügbarkeit im Internet gewährt: jeder soll also eine Veröffentlichung lesen und eine Kopie zur privaten Nutzung machen und verbreiten dürfen, sofern er die Datei nicht verändert und den Urheber/die Urheberin korrekt zitiert.

Vorteile:

  • sorgt für größtmögliche Verbreitung unter Beachtung der Autorenrechte
  • ist international verbreitet, trotzdem auf deutsche Sprache und Rechtsraum angepasst
  • liegt in 3 Versionen vor: juristischer Text, verständlicher Text für Nicht-Juristen, Maschinen-Version (für Computer-Computer-Kommunikation)

Weitere Informationen finden Sie direkt bei Creative Commons .

Das Referat Kommunikation der TU Darmstadt bietet bei Bedarf Dokumentvorlagen an.

Umfangreiche Anhänge Ihrer Arbeit müssen evtl. in einer separaten Datei hochgeladen werden. Wir beraten Sie gerne!

Die Möglichkeit, Dokumente zu ändern oder zu löschen ist prinzipiell nicht vorgesehen. Dies garantiert die Authentizität der Dokumente, die damit gedruckten Publikationen vergleichbar sind. Wünscht der Verfasser/die Verfasserin eine Korrektur, so muss er das geänderte Dokument als neue Version erneut einbringen. Dies entspricht dem Vorgang einer Neuauflage bei gedruckten Publikationen.

Nein. Wir sind kein kommerzieller Verlag, daher erhält die Arbeit keine ISBN (International Standard Book Number). Online veröffentlichte Dokumente erhalten bei uns aber eine persistente URN.