Habilitation

FAQ Habilitationen

Laut § 12 (4) der Habilitationsordnung müssen vier gedruckte Exemplare abgegeben werden.

Zulässig sind die Formate DIN A4, DIN A5 und Zwischenformate. Der Druck kann ein- oder beidseitig erfolgen. Bitte verwenden Sie weißes, alterungsbeständiges Papier (ISO 9706). Die Exemplare müssen dauerhaft haltbar gebunden sein. Ring- oder Spiralbindungen sind nicht zulässig.

Habilitationen können Sie per Post an das Team Elektronisches Publizieren und Pflicht schicken oder persönlich nach Vereinbarung abgeben.

Sie registrieren sich in TUprints, laden Ihre Datei hoch und füllen die Metadaten aus. Wir begutachten die Datei unter formalen Aspekten und geben Ihnen Rückmeldung.

Mit Lizenz bezeichnen wir die rechtlichen Rahmenbedingungen, unter denen eine Publikation veröffentlicht wird. Vor allem sind darunter die Nutzungsmöglichkeiten zu verstehen, die Sie als Urheber oder Urheberin Dritten einräumen. TUprints verwendet ein Lizenzmodell, das eine freie Verfügbarkeit im Internet gewährt: jeder soll also eine Veröffentlichung ohne Einschränkung lesen und gegebenenfalls eine Kopie zur privaten Nutzung machen und verbreiten dürfen, sofern er die Datei nicht verändert und den Urheber/die Urheberin korrekt zitiert.

Vorteile:

  • sorgt für größtmögliche Verbreitung unter Beachtung der Autorenrechte
  • ist international verbreitet, trotzdem auf deutsche Sprache und Rechtsraum angepasst
  • liegt in 3 Versionen vor: juristischer Text, verständlicher Text für Nicht-Juristen, Maschinen-Version (für Computer-Computer-Kommunikation)

Weitere Informationen finden Sie z.B. direkt bei Creative Commons und in der Wikipedia.

Ja. Je nach Art der Erstveröffentlichung müssen die Rechte Dritter gewahrt sein. Haben Sie z. B. im Verlag veröffentlicht, achten Sie bitte auf die Vertragsmodalitäten. Weitere Hinweise finden Sie unter FAQ sonstige Zweitveröffentlichungen.